Meldungen aus dem Landesverband Thüringen
Meldungen aus dem Landesverband Thüringen

Auftaktveranstaltung in Bad Frankenhausen

Beginn zur thüringenweiten Haus- und Straßensammlung

Blick auf den gut besuchten Marktplatz in Bad Frankenhausen (Bundeswehr / Johannes P. Lindner)

Noch keine Tradition

Tradition hat sie in Thüringen noch nicht – die Auftaktveranstaltung, die den Beginn der Haus- und Straßensammlung für die Kriegsgräberfürsorge im Freistaat einläutet. Wenn, dann nur im kleinen Rahmen und die letzten beiden Jahre fand sie Corona-geschuldet überhaupt nicht statt. Doch das soll sich ab jetzt ändern, so der Wunsch des Landesverbands Thüringen. Entsprechend wurde der Beginn der diesjährigen Spendenaktion wortwörtlich mit Pauken und Trompeten angekündigt.

In Bad Frankenhausen versammelten sich am 24.10.2022 am frühen Nachmittag viele Musikbegeisterte auf dem Marktplatz, um dem einstündigen Konzert des Luftwaffenmusikkorps Erfurt unter Leitung von Oberstabsfeldwebel Handschug zu lauschen.

Bad Frankenhausen unterstützt den Volksbund schon seit Jahren

Die Stadt hatte den Auftritt bereits einige Wochen vorher im lokalen Amtsblatt angekündigt, weswegen sich die Fläche rund um die Tonanlagen schon eine halbe Stunde vor Beginn des Platzkonzertes zu füllen begann. Die wenigen Sitzgelegenheiten waren schnell belegt. Noch während Herr Hug und ich mit dem Aufbau unseres Info-Stands beschäftigt waren, kamen wir mit interessierten Schaulustigen ins Gespräch. Dabei informierten wir insbesondere über die Angebote des Volksbundes für junge Erwachsene und Jugendliche. Die zwei aufgestellten Roll-Ups lockten ebenfalls Umstehende an.

Pünktlich um 14 Uhr eröffneten Bürgermeister Matthias Strejc, der Standortälteste Oberstleutnant Sven Heidel und unser Geschäftsführer Henrik Hug die Veranstaltung und klärten kurz über den eigentlichen Zweck der Darbietung auf. Denn neben der Unterhaltung stand natürlich das Sammeln von Spenden im Zuge der Haus- und Straßensammlung an erster Stelle. Während des gesamten Auftritts des militärischen Blasorchesters liefen Soldaten des Bundeswehrstandorts Bad Frankenhausen unter der Leitung von Stabsfeldwebel Steffen Ebert mit Spendendosen durch die Reihen, verteilten Informationsbroschüren des Volksbundes und baten die Menschen um finanzielle Unterstützungen.  Anscheinend stimmten das sonnige Oktoberwetter und die harmonische Untermalung die Zuhörerschaft großzügig, denn immer wieder kehrten die freiwilligen Helfer völlig überrascht und begeistert zu unserem Stand zurück, um mit großer Motivation und haufenweisen Flyern wieder abzuziehen. Manche Leute steckten gar mehrmals in verschiedene Dosen, denn ein mehrfaches Fragen bei so vielen Beteiligten war kaum zu vermeiden.

Ein gelungener Auftakt für die diesjährige Haus- und Straßensammlung

Im Publikum mischten sich Einheimische und Touristen, eine Kindergartengruppe und ältere Semester. Während das Volkslied „Ein Jäger aus Kurpfalz“ aus den Blasinstrumenten schallte, parkte ein Herr mit seinem elektrischen Rollstuhl in einer Lücke der Menge und zu den Schlägen der Pauke lernte ein kleines Mädchen an der Hand seiner Mama auf der Freifläche vor dem Orchester laufen.

Schätzungsweise 400 Euro sind innerhalb von nur einer Stunde in den Blechdosen der Sammler gelandet, doch nicht nur der finanzielle Ertrag ist als Erfolg zu verzeichnen. Denn die erreichte Öffentlichkeit wird mit Sicherheit auch der nun beginnenden Haus- und Straßensammlungen bis zum 13. November in Bad Frankenhausen und Umgebung aber auch der allgemeinen Bekanntheit des Volksbunds zugutekommen. Die Veranstaltung endete mit einer Zugabe der Musikerinnen und Musiker nach großem Beifall, aber Thüringens Spendenaktion hat gerade erst begonnen.

Der Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bedankt sich herzlich bei der Stadt Bad Frankenhausen und ihrem Bürgermeister Strejc für das Ausrichten der Auftaktveranstaltung, beim Luftwaffenmusikkorps Erfurt für die großartige Darbietung, sowie bei Oberstleutnant Heidel für die tatkräftige Unterstützung und natürlich bei allen Soldaten und Soldatinnen des Bundeswehrstandorts Bad Frankenhausen für ihr Engagement, auch im zukünftigen Verlauf der Sammlung.

Ronja Heinrich; Bundesfreiwilligendienstleistende

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung