Über uns Landesverband Thüringen

Grußwort des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge leistet mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung, Versöhnung und Frieden. Als Ministerpräsident des Freistaates Thüringen fühle ich mich diesen Zielen ganz besonders verbunden und habe deshalb die Schirmherrschaft für den Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sehr gerne übernommen.

Das Ende des zweiten Weltkriegs rückt zeitlich immer weiter in die Ferne, doch die Erinnerung an die Opfer darf nicht verblassen. Die Millionen Toten der verheerenden Kriege des 20. Jahrhunderts und die Opfer von Diktatur und Gewaltherrschaft dürfen niemals vergessen werden. Der Volksbund erinnert mit der Pflege der Grabstätten an das Schicksal der Soldaten, der Bombenopfer, der Kriegsflüchtlinge und an die Leiden der KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter. Mit seinem Wirken setzt der Volksbund Zeichen für Versöhnung, für Verständigung und Humanität. Diese Zeichen sind wichtige Signale der Toleranz in einer Welt, die immer wieder von Hass, Gewalt und Feindseligkeit bedroht ist.

Mit der Wiedervereinigung Deutschlands konnte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in Thüringen seine Arbeit aufnehmen. Damals stand der Volksbund vor einer großen Herausforderung, denn Trauerarbeit musste über Gräber hinweg geleistet werden, die es zuvor offiziell nicht gab. Neue Orte der Trauer, neues Leid und schmerzvolle Erinnerung, aber endlich auch Gewissheit über das Schicksal des Mannes, der Frau oder eines lieben Angehörigen. Und endlich ein Ort zum Trauern und ein Ort des stillen Gedenkens. Auch heute liegen noch immer Vermisstenschicksale im Dunklen. Die Klärung ist nicht nur wichtig für die Angehörigen, sie ist wichtig für uns alle, denn jedes Schicksal mahnt uns zum Frieden.

In der Zusammenarbeit mit dem Freistaat Thüringen hat sich der Landesverband Thüringen stets als kompetenter Berater erwiesen. Gemeinsam konnten wir eine Vielzahl von Gräbermaßnahmen erfolgreich durchführen, darunter der KZ-Häftlingsfriedhof am Baderberg in Berga/Elster – die größte komplette Neuanlage einer Kriegsgräberstätte in Thüringen in den letzten Jahrzehnten.

Neben den originären Aufgaben der Kriegsgräberfürsorge zeichnet sich der Volksbund vor allem durch seine engagierte Jugendarbeit aus, die junge Menschen aus verschiedenen Ländern und Regionen Europas zusammenbringt. Gemeinsam lernen sie, dass eine dauerhafte Sicherung des Friedens nur ohne nationalistische Verblendung und engstirnigen Patriotismus gelingen kann. Denn das vereinte Europa ist die Voraussetzung für Freiheit und Völkerverständigung und damit für ein Leben im Frieden.

Ich danke dem Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für seine Arbeit und wünsche ihm weiterhin eine breite Unterstützung durch unsere Gesellschaft. 

Bodo Ramelow
Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.