Projekte aus dem Landesverband

Krieg und Menschenrechte

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. widmete sich im Jahr 2017 dem Thema „Krieg und Menschenrechte“. Aus diesem Grund hat der Volksbund ein Bildungspaket erstellt, welches aus einer Poster-Ausstellung, einer pädagogischen Handreichung und pädagogischen Modulen zum Thema besteht und vor allem für den Einsatz in Schulen gedacht ist. Es bietet ihnen bei der politischen Bildung und der Friedenserziehung in ihrer Schule wertvolle Unterstützung.

Zum Inhalt:

Die Poster-Ausstellung umfasst 16 Poster im Format A1 und bildet dabei sowohl die historische Entwicklung der Menschenrechte (Leseprobe) und deren Bedeutung für die Arbeit des Volksbundes, als auch die Ahndung von Menschenrechtsverletzungen in aktuellen Konflikten ab. Die Geschichte der Genfer Konventionen wird ebenso dargestellt wie die Rolle des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes. Exemplarische Biografien zeigen darüber hinaus Menschen, die sich im Kampf für die Menschenrechte verdient gemacht haben oder Opfer von Menschenrechtsverletzungen wurden. Ausstellungsbegleitende Fragebögen in zwei Schwierigkeitsstufen erhalten Sie hier: Sekundarstufe 1 und Sekundarstufe 2.

Die Ausleihe, der Transport und der Aufbau der Ausstellung sind kostenfrei. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Tel: 0361 - 644 21 75 oder per E-Mail: bildung-thueringen(at)volksbund.de.

Die pädagogische Handreichung gliedert sich in drei Schwerpunkte: Kriegsverbrechen und Abkommen zur Begrenzung militärischer Gewalt, Ahndung von Menschenrechtsverletzungen vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute und Kriegsgräberstätten als öffentlicher Erinnerungsort – Dimensionen und Zeiten. Das Heft enthält besonders viele konkrete Arbeitsvorschläge für den Unterricht und ist für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9. geeignet. Die Handreichung kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Eine gedruckte Version können Sie beim LV Thüringen bestellen.

Bei den pädagogischen Modulen handelt es sich um ein Angebot des Volksbundes an Schulen zur Gestaltung von Unterrichtseinheiten und Projekttagen vor Ort. Dabei kommen die Bildungsreferenten des Volksbundes an die Schulen und arbeiten direkt mit den Schülern an verschiedenen Modulen zum Thema Krieg und Menschenrechte. In diesem Jahr bieten wir dafür u.a. einen Workshop über  "Kindersoldaten" an.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.