Projekte aus dem Landesverband

75 Jahre Kriegsende

Gedenken auf dem Erfurter Hauptfriedhof

Am Freitag, dem 08. Mai 2020, jährte sich das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa zum 75. Mal. Anlässlich des Tages der Befreiung vom Nationalsozialismus fand, trotz der aktuellen Pandemie eine offizielle Gedenkveranstaltung organisiert von der Deutsch-Russischen-Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. statt, zu der sich viele interessierte Bürgerinnen und Bürger unter Einhaltung der nötigen Sicherheitsvorkehrungen auf dem Erfurter Hauptfriedhof einfanden, um an die Opfer des Zweiten Weltkrieges zu erinnern. Erstmalig waren sowohl der amtierende Ministerpräsident Bodo Ramelow als auch die Landtagspräsidentin Birgit Keller anwesend. Sie betonte in ihrer Rede, dass auch heute noch 70 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewaltherrschaft sind. Sie appellierte daran, Menschen in Notsituationen zu helfen, denn es sei wichtig nicht nur den Frieden vor der eigenen Haustür zu wollen, sondern den Frieden weltweit. Musikalisch untermalt wurde die Gedenkveranstaltung von Gunther Grimmer mit Gesang und Akustikgitarre. 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.